Bibelstellen 09 P1050192

 

Was   i s t   E r l ö s u n g ?

verschiedene Autoren

 

Früher dachte ich,

ich würde dir, ehe ich beginne,

dich singend loben,

erst meinen ganzen Jammer klagen.

 

Nun habe ich dich geschaut

und bin ganz und gar verändert,

denn du hast mich

weit über mich selbst hinausgetragen.

Mechthild von Magdeburg

 

 1 button

 

Einmal stirbst du, und dann ist alles Fragen zu Ende.

Und wenn du stirbst, wirst du entweder alles erfahren,

oder du wirst nicht mehr die Möglichkeit haben, zu fragen.

Leo Tolstoi

 

03 Einsamkeit DSCN8208 008

 

Denn dass der Mensch erlöst werde von der Rache:

das ist mir die Brücke zur Hoffnung und ein Regenbogen nach langen Unwettern.

Friedrich Nietzsche

 

1 button

 

Wenn du Gott dienen willst,

dann mache dein Herz bereit auf die Stunde,

in der du meinst, du habest Gott verloren.

Mache dein Herz fest und habe einen langen Atem.

Verzweifle nicht so schnell,

wenn du dich verstoßen glaubst.

Halte dich fest an Gott und lass ihn nicht los,

damit du am Ende immer fester stehst.

Jesus Sirach 2,1-3

 

 04 P1200832

 

Jesus spricht von der Zukunft, in der die Geschichte der Menschheit zu Ende gehen werde.

 

An jenen Tagen wird eine Bedrängnis sein,

wie sie nie gewesen ist seit dem Anfang der Schöpfung ...

Die Sonne wird sich verfinstern

und der Mond seinen Schein verlieren ...

Seht euch vor!  Seid wach! Ihr wisst die Zeit nicht,

zu der all dieses geschieht.

Markus 13,19-33

 

1 button

 

Von diesem Ende der Zeit, auf dieser Erde,

spricht auch die Offenbarung des Johannes in einem Brief an eine Gemeinde:

 

Ich habe dich aufgefordert, geduldig zu sein,

und du hast meinen Ruf befolgt.

Darum will ich dich bewahren

in der Stunde der Versuchung.

Denn sie wird hereinbrechen über den ganzen Erdkreis

und die in Versuchung führen, die ihn bewohnen.

Offenbarung 3,10

 

 07 IMG 5608 024

 

Hier ist mein Leben, mein Wille, meine Ehre;

alles ist dein, alles gebe ich dir,

verfahre damit nach deinem Wohlgefallen.

 

Dein Wille geschehe an mir in aller Weise

und jeder Art, wie du, mein HERR es willst.

Wenn es unter Leiden geschehen soll,

so gib mir Kraft. Dann mögen sie kommen.

Sind mir Verfolgung, Krankheiten,

Ehrenkränkungen und Not zugedacht,

hier bin ich;

ich werde mein Gesicht nicht anwenden.

Verfüge über mich, wie du willst.

Teresa von Avila

 

1 button

 

Wenn es keine Erlösung aus unserer menschlichen Not gäbe,

so wäre es eine sinnlose Qual, uns den Drang nach Erlösung in die Brust gelegt zu haben.

Paul Bertololy

 

1210179

 

HERR, wie du willst, soll mir geschehn, und wie du willst, so will ich gehn;

hilf deinen Willen nur verstehn!

HERR, wann du willst, dann ist es Zeit; und wann du willst, bin ich bereit,

heut und in alle Ewigkeit.

HERR, was du willst, das nehm ich hin, und was du willst, ist mir Gewinn;

genug, dass ich dein Eigen bin.

HERR, weil du`s willst, drum ist es gut; und weil du`s willst, drum hab ich Mut.

Mein Herz in deinen Händen ruht.

Pfarrer Rupert Mayer geschrieben aus dem Konzentrationslager

 

1 button

 

Ich denke an mich selbst, wie es in mir hin und her treibt

und bald dies und bald das die Herrschaft hat -

das alles ein einziges Herzquälen ist

und ich dabei auf keinen grünen Zweig komme.

Und dann denke ich, wie gut es für mich wäre,

wenn doch Gott allem Hin und Her ein Ende machen

und mich selbst führen wollte."

Matthias Claudius

 

05 DSC02948 025

 

Gott hat mich gesandt, seine Liebe den Armen zu bringen,

Gefangenen die Freiheit zu geben

und Blinden das Licht.

Misshandelte aus den Ketten zu lösen

und die Zeit anzukündigen, in der Gott Heil gibt.

Lukas 4, 18-19

 

1 button

 

Das strengste Gericht ist das eigene Gewissen.

Hier wird kein Schuldiger freigesprochen.

Kalenderspruch

 

Gott stirbt nicht an den Tag,

an dem wir nicht mehr an eine persönliche Gottheit glauben,

aber wir sterben an dem Tag,

an dem unser Leben nicht mehr durchstrahlt ist

von dem stets neu geschenkten Glanz

des Wunders,

den Lichtquellen jenseits aller Vernunft.

Dag Hammarskjöld

 

 01 P1190168

 

 Schweigen möchte ich, Gott, und auf dich warten.

Schweigen möchte ich, damit ich verstehe,

was in deiner Welt geschieht.

Schweigen möchte ich, damit ich den Dingen nahe bin,

allen deinen Geschöpfen, und ihre Stimmen höre.

Ich möchte schweigen, damit ich unter den vielen Stimmen

die deine erkennen.

Ich möchte schweigen und darüber staunen,

dass du für mich ein Wort hast.

Ich bin nicht wert, dass du zu mir kommst,

aber sprich nur ein Wort,

so wird meine Seele gesund.

Ephräm, der Syrer

- ein Weiser aus dem 4. Jahrhundert

 

1 button

 

Was   ist   das   Gebet?

Es ist ein wortloses Atmen der Liebe

in der unmittelbaren Gegenwart Gottes.

Jeanne Francoise de Chantal

 

1 IMG 3117 645

 

Horchen   im   Glauben

Dag Hammarskjöld

 

Horchen im Glauben, seinen Weg finden und das Gefühl haben,

in Wirklichkeit ihn unter Gott wiederzufinden.

 

Es ist nicht genug, sich täglich unter Gott zu stellen.

Es kommt darauf an,  n u r  unter Gott zu stehen.

Jeder Zersplitterung öffnet die Tür für Tagtraum,

Geschwätz, heimliches Selbstlob, Verleumdung.

 

Es gibt eine Selbstgefälligkeit des Glaubens,

unverzeihlicher und gefährlicher als die der  Intelligenz ...

(Der Glaube wird) gewertet als eine methaphysische Zauberformel,

deren Vorteile nur Auserwählten vorbehalten ist.

 

1 button.

 

 Himmlische  Verbindung

Ob du Mich kennst, ob du Mich nennst. Ich bin der namenlose Grund in dir.

Wo du Mich suchst, und wie du rufst nach Mir,

Ich bin dein Retter, Richter, bin dein Schild, dein Schwert -

und - gibst du mit Gestalt -  dein Meister, der dich lehrt.

Ich bleib verhüllt, Ich offenbare mich nach deiner Kraft.

So wirke Ich durch dich, wie du Mich denkst und dich Mir schenkst.

Ephides

 

Bibelsprueche 06 IMG 5096

 

1 button

 

3 DSC05987 003

 

1 button

 

 16 DSC02481 1

 

1 button

 

35 IMG 5608 023

 

1 button

 

05 P1110528

 

1 button

 

 04 P1110477 002

 

1 button

 

07 P1110454 001

 

1 button

 

 10 P1110528 004

 

1 button

 

 Vertrauen 01 DSCN6154 004

 

1 button