Mein Gebet ist ein Untertauchen in Gott; es ist nur eine andere Art von Selbstmord. Ich springe in den Ewigen hinein wie ein Verzweifelter in tiefes Wasser.

Christian Friedrich Hebbel

Nichts ändert sich und nichts bessert sich, ehe wir nicht anfangen, uns selber zu verstehen. Und da gilt es, vor allem zu begreifen, dass es kein Böses gibt, das wir einem anderen zufügen, wir hätten es denn zunächst uns selber zugefügt. Begreifen müssen wir, dass wir keine Lüge sprechen können, ohne uns selber zu betrügen, dass wir mit jeder Unzucht ein Stück von der eigenen Würde preisgeben und dass wir mit jedem chronisch  gewordenen Hass auf andere immer zugleich auch ein Stück persönlicher Liebenswürdigkeit einbüßen und an Wertschätzung unserer selbst mit Füßen treten.

Eugen Drewermann

Das ist der beste Weg, zu handeln: sehr viel mit dem Herrn reden.

Bruder Lorenz

Wer ist wahrhaft reich? Viel haben macht nicht reich. Der ist ein reicher Mann, der alles, was er hat, ohn` Leid verlieren kann.

Angelus Silesius