Hingabe

Meditation und Gebet einer wachsenden Seele

 

Hingabe an Dich soll mein ganzes Leben sein, oh Du mein Gott, mein Herr und mein Vater, mein Retter, mein Jesus !

 

Ich liefere mich Dir aus, ganz und gar, mit allem, was ich bin und habe. Meine ganze Not und all meine Sorgen übergebe ich Dir. Meinen Eigenwillen, meine Selbstbehauptung, meine Wünsche und meine Neigungen, meine Zeit und meine Kraft, mein ganzes Wesen, - ich übergebe es Dir.

 

Meine Stärken und meine Schwächen übergebe ich Dir. Meinen Mut, meine Feigheit, meinen Stolz und meine Demut übergebe ich Dir, nur Dir, - mein Jesus !

 

Die Tiefen meiner Seele übergebe ich Dir - und die Glieder meines Leibes. Meine ganze Vergangenheit übergebe ich Dir, - meine Gegenwart und meine Zukunft. Alles, was zu mir gehört, alles, was Du mir gegeben hast, aber auch alles, was ich selbst an mich gezogen habe in diesem Leben, ich übergebe es Dir.

 

 

Alles, was mich mit anderen Menschen verbindet, alle Gedanken und Empfindungen übergebe ich Dir. Alles, was um mich ist, Menschen, Dinge und Wesen lege ich Dir ans Herz, damit Du sie alle segnen kannst.

 

Ich komme zu Dir, mein Jesus, weil Du mich liebst und schon immer geliebt hast, lange bevor ich es wusste.

 

Ich komme zu Dir, um Deine Liebe in mir leben und groß werden zu lassen. Ich komme zu Dir, um mit Dir eins zu werden in dieser Liebe. Weil Du selbst die unendliche Liebe bist, öffne ich mich Dir ganz, und möchte  e i n s  werden mit Dir. Ich weiß, dass ich ohne Dich schwach bin und nichts tun kann, was bleibenden Wert hat.

 

 

Ich weiß, dass ohne Dich mein Leben nur Staub ist. Wo Du nicht die Mitte bist, ist das Leben eine Mischung aus Eitelkeiten, aus Flucht vor der inneren Leere, aus Selbstbetrug und aus sinnlosem Rennen und Streiten um Dinge, die morgen schon wertlos sind.

 

Du, ganz allein  bist die Mitte des Daseins. Dir allein gilt meine Sehnsucht und Liebe, O komm, o komm und erfülle mich ganz !

 

Wenn ich Dich gerufen habe, dann habe ich alles gefunden. Wenn ich mit Dir eins geworden bin, dann bin ich mit allem eins.

 

Dich richtig lieben, heißt  a l l e s  liebend umfangen, denn Du bist alles in allem, Du, - mein Jesus!

 

Ich habe Deine Liebe nicht verdient. Ich habe kein Recht etwas von Dir zu fordern, alles ist Geschenk , Dein Geschenk an mich.

 

 

Ich kann nichts dafür bezahlen. Nur dies kann ich Dir geben: Mein "Ich", mein Leben, meine Kraft, meine Zeit, meine ganze Liebe.

 

Du allein weißt, was gut für mich ist, - und was mir schaden würde.

Du allein kennst den richtigen Weg für mich, Du allein bist Gott, mein Gott !

Du tröstest mich, wenn ich trostlos geworden bin;

Du bist mein Trost !

Du zeigst mir das Ziel, wenn ich ziellos bin, Ja, du bist mein Ziel !

Alle Hilfe kommt allein von dir, der Mensch gewordenen Liebe Gottes.

 

 

 

Menschen können mich verlassen; Du verlässt mich nie.

Menschen können mich verachten; Du verachtest mich nie.

Menschen können mich verletzten; Du verletzt mich nie.

 

Du machst mich heil und schenkst meiner Seele ewiges und erfülltes Leben. Nur Du, o Jesus ! Dir will ich danken, und Dich allein will ich loben , - oh Jesus !

 

Allen Menschen sollst Du - durch mich - Deine Liebe zeigen können. Sei Du mein neues Ich. Dir gehöre ich ganz. Setze Du Dein "Amen" unter diese Worte.