IMG 1179 003

 

 

Gebete und kurze Meditationen

von verschieden Autoren

 

Es gibt Übungen für den Anfänger, das Stillwerden zu lernen:

Dem Regen an der Fensterscheibe zu hören und nichts hören wollen als das Schlagen der Tropfen.

Tag um Tag zusehen, wie eine Zimmerpflanze wächst oder eine Blume sich öffnet.

Und davon gar nichts Besonderes zu erwarten,

sondern nur mit allen Gedanken und Sinnen eine Weile dort sein, wo das geschieht.

Oder, wenn das gelungen ist, einen Vers lernen und ihn sagen.

Einmal, fünfmal, zehnmal, solange, bis uns von seiner ersten bis zur letzten Zeile.

Jörg Zink

 

button

 

Kein fremder, störender Gedanke darf dazwischen kommt. Etwa diesen:

 

HERR; mache mich zum Werkzeug deines Friedens, dass ich Liebe übe, wo man mich hasst, dass ich verzeihe, wo man mich beleidigt, dass ich verbinde, wo Streit ist, dass ich Hoffnung wecke wo Verzweiflung quält, dass ich ein Licht anzünde, wo die Finsternis regiert, dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

HERR, lass mich trachten, nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich andere tröste, nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich andere verstehe, nicht dass ich geliebt werde, sondern dass ich andere liebe.

Denn, wer da gibt, der empfängt, wer sich selbst vergisst, der findet, wer vergibt, dem wird vergeben, und wer da stirbt der erwacht zum ewigen Leben.

Veröffentlicht von den Vereinten Nationen

 

   Schuld DSCN8635 005

 

Oder das einfache Wort,

Das auch in schweren Stunden der Schlaflosigkeit oder der Angst noch gegenwärtig sein kann:

ICH BIN IN DEINER HAND:

MIR KANN NICHTS GESCHEHEN:

ICH DANKE DIR!

 

 button

 

 Ein Mensch, der betet,

kann nicht mehr Angst haben, und nicht mehr traurig sein

Im Gebet ist Christus, ist Gott uns nahe.

                                                                                                                                     Dietrich Bonhoeffer

 

button

 

Wer zum Dienst Gottes herantritt, der wisse, dass er zur Kelter gekommen ist:

Er wird bedrängt, niedergetreten, zerstampft, aber nicht um in dieser Welt zugrunde zu gehen,

sondern um hinüberzufließen in die Weinkammern Gottes.

Augustinus

 

 grußkarten ohne textIMG 5638 007

 

 

Zuerst ignorieren sie dich,

dann machen sie dich lächerlich,

dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst Du!

Mahatma Gandhi

 

button

 

Ich suche nach meiner Heimat!

Nachdem, was in mir werden will, nach dem Unverwechselbaren,

was mich zu dem Menschen macht, der wartend in mir ruht

und zum Leben erweckt werden will.

Ich suche die Quelle in mir, um sie wirklich sprudeln zu lassen.

Ich suche nach dem Beitrag der Welt, den nur ich leisten kann.

Eine Unruhe in mir lässt mich suchen.

Ein Wissen, dass es mehr geben muss, hält mich unterwegs.

Ulrich Schaffer

 

 20150802 112124

 

 Die Stunde des Scheiterns,

ist die Stunde der unerhörten Nähe Gottes

und gerade nicht die Ferne.

Diertich Bonhoeffer

 

button

 

 

Man muss stehen bleiben und klopfen, klopfen, klopfen,

unermüdlich, in der Hoffnung beharrlichen , demütigen Wartens.

Die Demut ist die wesentlichste Tugend, bei der Suche nach der Wahrheit!

Simone Weil

 

button

 

Gesegnet, wer im Glauben treu:

Er wird erlöst, durch Buß` und Reu`!

Richard Wagner

 

  Trost IMG 4929 005

 

 HERR,

Unser Glaube und unsere Hoffnung ist so schwach.

Wir wagen es nicht, unser Leben ganz auf deine Verheißung zu setzen.

Wir zweifeln an deiner Macht

HERR,

Vergib dem Zweifler und dem Hoffnungslosen

und gib uns deine Verheißung neu.

Dietrich Bonhoeffer

 

button

 

 

"Du, der über uns ist, Du, der einer von uns ist, Du, der ist - auch in uns;

dass alle dich sehen - auch in mir,

dass ich den Weg bereite für dich,

dass ich danke für alles, was mir widerfuhr.

Dass ich dabei nicht vergesse der anderen Not.

Behalte mich in deiner Liebe, so wie du willst,

dass andere bleiben in der meinen.

Möchte sich alles in diesem meinem Wesen

zu deiner Ehre wenden, möge ich nie verzweifeln.

Denn ich bin unter deiner Hand und alles Kraft und Güte sind in dir."

Dag Hammarsjköld

 

 Schuld Vergebung 03 DSC07482

 

Verwandelt und verwandelnd

In Deinem Auftrag handelnd,

in Deinem Lichte stehend,

mit Deinen Augen sehend

lass uns als Licht auf Erden

zu Deinem Sinnbild werden.

Ephides

 

 button

 

Nur, wer für das Geringste dankt,

empfängt auch das Große.

Wir hindern Gott

uns die großen Gaben,

die Er für uns bereit hat, zu schenken,

weil wir für die täglichen Gaben

nicht danken.

Dietrich Bonhoeffer

 

 Bibelsprüche DSC02731 006

 

Ludwig von Beethoven

Gebet

 

 Weite meinen Geist, o hebe ihn aus dieser schweren Tiefe,

durch deine Kunst, damit er furchtlos strebe aufwärts in freudigem Schwunge

Denn Du, Du weißt allein, Du kannst allein begeistern.

 

button

 

 Jochen Keppler schreibt:

 

Ich weiß nicht, hat es Sinn und lohnt es sich, dass ich lebe,

nur weil mein Herz noch schlägt? Ich weiß nur, dass ich Rebe

voll späten Weines bin. Ich weiß nicht, soll ich sein?

Ich weiß nur, dass die Erde mich Korn im Schoße hält,

damit ich zu Brot werde. Gott spricht aus Brot und Wein.

 

1 button

 

Notker Labeo vor 1000 Jahren

Traube war ich.

   Getreten bin ich.

  Wein werde ich.

 

button

 

Christian Morgenstern

Stilles Reifen.

Alles fügt sich und erfüllt sich, musst es nur erwarten können

und dem Werden deines Glückes Jahr und Felder reichlich gönnen.

Bis du eines Tages jenen reifen Duft der Körner spürest

und dich aufmachst und die Ernte in die tiefen Speicher führest.

 

1 button

 

dsc00937 003

 

button