Das vollkommene Gebet

Bernhard Geißler

 

Das vollkommene Gebet

Kann nur aus einem reinen Herzen kommen,

Aus einer demütigen

Uneigennützlichen Handlung.

Das vollkommene Gebet

Kannst du nicht verrichten,

Wenn du belastet bist

Mit Unzufriedenheit, Depression, Zweifel,

Angst, Habsucht, Unreinheit und Egoismus.

 

 

 

 

Deine Absicht sei selbstlos, rein und

Freudig aus einem liebenden Herzen.

Denn wenn Gebet "geben" heißt,

Also geben, so musst du erst selbst haben,

Was du geben willst.

 

Was wäre das für ein Gebet,

Wenn du negative Gefühle

Und Gedanken geben wolltest?

Was aber ist das für ein Gebet,

Das aus reinen Herzen strömt

Und in selbstloser Liebe

Alles beschenken und umarmen möchte?

 

 

 

 

Welch eine Anforderung

An Intension und Konzentration.

Das vollkommende Gebet ist Atmen in Gott.

Wir, die wir nichts sind,

Nehmen den Atem auf von Gott

Und unser Ausatmen sei ein Segen für alle.

 

Der Atem muss also von

konzentrieten Lichtgedanken erfüllt sein.

Von Gott atme ich ein, was ich brauche,

Um ein Segen zu sein,

Und atme den Segen aus, in die Schöpfung.

 

 

 

 

So betest du also mit Leib und Seele,

Mit Geist und Herz.

Ja, der ganze Mensch steht vor Gott

Im Dienst an der Schöpfung.

 

Weite Dein Herz, auf das es alle umfange.

Warum willst du jemanden ausschalten?

Wir sind alle eine Familie, eine Einheit.

Und bedürfen die Schwachen und Irrenden

Nicht besonders der Fürbitten?

Enge dich nicht ein ! Werde weit !

Wie der Herr alles umspannt und durchdringt,

So erweitere dein Bewusstsein.

 

 

 

 

Das vollkommene Gebet

Gelingt nur einer Seele,

Die ganz auf Gott gestimmt ist,

Und in deren Herzen

Die ganze Schöpfung Platz hat.

 

Habe keine Angst vor dem Nichts.

Es ehrt dich um so mehr,

Wenn du es trotzdem versuchst.

Der Herr hat feine Ohren.

Er hört schon deine Gedanken.

Und vor allem gebe

Mit frohem Herzen dein Gebet.

 

 

 

 

Stecke die Menschen an

Mit der unbekümmerten Freude,

Die aus dem Leben in Gott erwächst.

 

Aus "Lieder der Seele" im Hirthammer Verlag