Wer den Tod fürchtet, wird niemals wie ein lebendiger Mensch handeln. Wer dagegen weiß,dass ihm dies Geschick gleich bei seiner Empfängnis angekündigt wurde, wird dieser Bedingung entsprechend leben und zugleich mit derselben Seelenstärke dafür sorgen, dass nichts von dem, was ihm zustößt, ihn überrasche.

Seneca

Wenn etwas uns fortgenommen wird, womit wir tief und wunderbar zusammenhängen, so ist viel von uns selber mit fortgenommen. Gott aber will, dass wir uns wiederfinden, reicher um alles Verlorene und vermehrt um jeden unendlichen Schmerz.

Rainer Maria Rilke

Todesruf ist auch Liebesruf. Der Tod wird süß, wenn wir ihn bejahen, wenn wir ihn als eine der großen, ewigen Formen des Lebens und der Verwandlung annehmen.

Hermann Hesse

Das einzig wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.

Albert Schweitzer

Wir haben einen Gott, der da hilft, und den HERRN der vom Tode errettet.

Psalm 68,21