22.01.2024

Die Versuchungen, die am meisten zu fürchten sind, die mehr Seelen verderben als man glaubt, das sind diese kleinen Gedanken der Eigenliebe , diese Gedanken der Selbstzufriedenheit, diese Selbstbeifallkundgebungen über alles, was man tut, über das, was alles über uns gesagt wird.

Heilge Pfarrer von Ars

Nächstenliebe lebt mit tausend Seelen, Egoismus mit einer einzigen, und die ist erbärmlich.

von Ebner Eschenbach

Die Selbstsucht ist die Wurzel aller anderen Verderbtheit.

Johann Gottlieb Fichte

 Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt !

Christian Morgenstern

Wir haben nichts in die Welt gebracht; darum können wir auch nichts hinausbringen. Wenn wir aber Nahrung und Kleider haben, so wollen wir uns damit begnügen.

1.Timotheus 6 7,8

21.01.2024

In die ersten Augenblicke des neuen Tages gehören nicht eigenen Pläne und Sorgen, auch nicht den Übereifer der Arbeit, sondern Gottes befreiende Gnade, Gottes segnende Nähe.

Dietrich Bonhoeffer

Jeder glückliche Augenblick ist eine Gnade und muss zum Danke stimmen.

Theodor Fontane

Wir wirken, aber unsere Wirken ist ein Mitwirken mit Gottes Wirken, denn seine Gnade kommt uns zuvor.

Seneca

Wenn der Weg unendlich scheint, und plötzlich nichts mehr gehen will, gerade dann darfst du nicht zaudern.

Dag Hammarskjöld

Wenn du dich bekehrst zu dem HERRN, deinem Gott, wird er deine Gefangenschaft wenden und sich deiner erbarmen.

5. Mose 30,2,3

20.01.2024

Im Grunde, und gerade in den tiefsten Dingen, sind wir namenlos allein, und damit einer den anderen raten oder gar helfen kann, muss viel geschehen, viel muss gelingen, eine ganze Konstellation von Dingen muss eintreffen, damit es einmal glückt.

Rainer Maria Rilke

Durch das wissenschaftliche Verständnis ist unsere Welt entmenschlicht worden. Der Mensch steht isoliert im Kosmos da. Er ist nicht mehr in die Natur verwoben und hat seine emotionale Anteilnahme an Naturereignissen, die bis dahin eine symbolische Bedeutung für ihn gehabt habt haben, eingebüßt.

C.G. Jung

 Ich lebe in jener Einsamkeit, die peinvoll in der Jugend, aber köstlich in den Jahren der Reife.

Albert Schweitzer

Moralisches Empfinden, Denken und Handeln muss im Leben aller Menschen herrschen, sonst wird die Menschheit untergehen. Der einzelne Mensch muss das Vorbild dazu geben!

H.K. Iranschähr

19.01.2024

Du wirst vielleicht nicht in der Lage sein, den dritten Weltkrieg zu verhindern, aber du kannst dein Herz und deinen Geist von aller Gewalttätigkeit befreien und vor allem, was Feindschaft erzeugt und Liebe verhindert. Dann wird es in dieser dunklen Zeit einige Menschen geben, die reinen Herzens und Geistes sind. Und aus diesen wenigen, mag vielleicht eine Kultur hervorgehen, die dieses Namens würdig ist.

Jiddu Krishnamurti

Über allen Tugenden steht eines: das beständige Streben nach oben, das Ringen mit sich selbst, das unersättliche Verlangen nach größerer Reinheit, Weisheit, Güte, Liebe.

Goethe

Der Anführer eines großen Heeres kann besiegt werden. Aber den festen Entschluß eines einzigen kannst du nicht wankend machen.

Konfuzius

Siehe meine Tage sind eine Handbreit bei dir, und mein Leben ist wie nichts vor dir. Ach, wie gar nichts sind alle Menschen, die doch so sicher leben!

Psalm 39,8