Das Ziel unseres Aufenthalts auf der Erde ist es, unsere Seele durch lernen zur Reife zu bringen. Zu lieben, unseren Nächsten Gutes tun, uns schützend und helfend der Schwächsten anzunehmen. Uns für das Wohlergehen und Überleben, der Menschheit einzusetzen. Unsere Ideen würdig zu vertreten und das Böse zu bekämpfen.

Werner von Braun

Das einzig lebenswerte Abenteuer kann für den modernen Menschen nur noch innen zu finden sein.

C.G. Jung

Ich sage dir, es gibt keine göttliche Gnade, die es dir zu werden  erspart. Du möchtest  s e i n . Du wirst erst zum Sein gelangen, wenn du gemächlich geworden bist. Denn, der Mensch bedarf viel Zeit für seine Geburt.

Saint - Exupery

Wenn du die Schranken von Zeit und Raum überwindest, wirst du erkennen, dass im Weltall eine ausgleichende Gerechtigkeit und Harmonie herrscht.

H.K. Iranschähr

Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und bestimmt, dass ihr hingeht und Frucht  bringt und eure Frucht bleibt.

Johannes. 15,16

Ich habe  heute tiefer denn je begriffen, dass es kein Gebet ohne Fasten gibt, sei letzteres auch noch so gering. Dieses Fasten betrifft nicht nur den Gaumen, sondern alle Sinne und Organe. Völlige Versunkenheit im Gebet muss bedeuten, dass alle leiblichen Tätigkeiten völlig aufhören, bis das Gebet  von unserem ganzen Wesen Besitz ergriffen hat, und wir über alle leiblichen Abläufe hinauswachsen und völlig von ihnen losgelöst sind. Diesen Zustand kann man nur erreichen, wenn man fortwährend und willlentlich sein Fleisch gekreuzigt hat. Darum ist alles fasten, wenn es spiritueller Natur ist, ein intensives Gebet oder die Vorbereitung dazu. Es ist ein Verlangen der Seele , in das göttliche Sein einzutauchen!

Mahatma Gandhi

Wer stark, gesund und jung bleiben und seine Lebenszeit verlängern will, der sei mäßig in allem, atme reine Luft, treibe täglich Hautpflege und Körperübungen, halte den Kopf kalt, die Füße warm, und heile ein kleines Weh eher durch Fasten als durch Arzneien.

Hippokrates

Es kommt nicht darauf an, was wir in der Vergangenheit getan haben: Gutes oder Böses, sondern es kommt darauf an, wie wir uns jetzt gegenüber der Rückwirkung früherer Taten einstellen und wie wir darauf reagieren und wiedergutmachen.

H.K. Iranschähr

Welch ein anderer Maßstab wird in der künftigen Welt an unser irdisches Wirken gelegt werden ! Nicht der Glanz des Erfolges, sondern die Lauterkeit des Strebens und das treue Beharren an der Pflicht auch der geringscheinenden, wird über den Wert des Menschenleben entscheiden.

Helmuth Graf von Moltke

Der Zeitenwender eurer Welten  ist hier! Die Sterne, die Sein Haupt erhellten, kann ER in Seinen Händen halten. Er löst, Er bindet die Gewalten . Er sucht und findet die Erwählten, und die zu Seinem Volke zählten, sind hier!

Ephides

Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Die Zukunft hat viele Namen. Für den Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für den Furchtsamen ist sie das Unbekannte, Für den Tapferen ist sie die Chance.

Victor Hugo

Am Abend unseres Lebens werden wir nach der Liebe gerichtet werden.

Johannes vom Kreuz

Bereitet oder nicht zu geh`n, du musst vor deinem Richter steh`n.

Schiller

 

 

Wenn wir uns aus unserer Verwirrtheit heraus einen Guru suchen, dann muss dieser Guru ebenfalls verwirrt sein, denn sonst würden wir uns nicht für ihn entscheiden. Es ist unumgänglich, dass du dich selbst verstehst, und ein Guru, der dieses Namens würdig ist, muss dir das so offen sagen. Aber für die meisten von uns ist das einfach zu anstrengend, wir wollen schnelle Hilfe, deshalb wenden wir uns an einen Guru, der uns eine Pille gibt, die uns zufrieden stellt. Wir suchen nicht nach der Wahrheit, sondern nach Trost. Und ein Mensch, der uns Trost spendet, versklavt uns.

 J. Krishnamurti

Die zur Wahrheit wandern, wandern allein, keiner kann dem anderen Wegbruder sein. Eine Spanne gehn wir, scheint es, wie im Chor, doch am Ende sehen wir, dass jeder sich verlor, selbst der Liebste ringet irgendwo fern; doch wer`s ganz vollbringet siegt sich zum Stern!

Christian Morgenstern

Den Weg zur Rettung der Menschheit können Wissenschaft und Philosophie nicht durch den Intellekt finden. Intellektueller und materieller Reichtum haben ohne edlen Charakter und Adel des Herzens keinen Wert und erzeugen keinen inneren Frieden und keine wahre Glückseligkeit.

H.K. Iranschähr

Betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen.

Offenbarung 14,7

 

NACH OBEN